Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/helena-in-england

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hm, meinen ersten Essay hab ich jetzt herausbekommen, den von 18th Century Literature. Das war der Essay, mit dem ich im Gegensatz zu dem von 20th Century Avant-Gardes eigentlich zufrieden war. Trotzdem hab ich den mit einem Score von 58 gerade noch so bestanden. Das englische Notensystem finde ich zwar immer noch ziemlich undurchsichtig, aber wenn man von insgesamt 100 möglichen Punkten ausgeht, spricht die Zahl eigentlich schon für sich. Ich brauche in diesem Zusammenhang dann wohl kaum noch erwähnen, dass ich jetzt ziemlich Angst davor habe, den anderen Essay herauszubekommen, oder?

Derweil gabs hier ein paar Komplikationen. Die Heizung fiel Samstagnacht aus und der Boiler wurde erst Freitagmittag ausgetauscht... und das in der quasi kältesten Woche des ganzen Jahres! Zwar haben wir hier im Schnitt glaube ich mindestens zehn Grad mehr als in Deutschland, aber das ist in jedem Fall trotzdem ziemlich kalt ohne Heizung. Man fängt tatsächlich erst an, heißes Wasser so richtig wertzuschätzen, wenn man ne Woche lang daheim nicht warm duschen oder sich auch nur die Finger mit warmen Wasser waschen kann.
Vorgestern hat es dann endlich auch hier mal geschneit. Das ist zwar schon wieder quasi weggetaut, aber einen ganzen Tag weiß draußen hatte ich trotzdem. Ich hatte mich schon beinahe damit abgefunden, dass ich diesen Winter eben ohne Schnee auskommen muss. Immerhin komme ich erst am 20. März heim, wer weiß, wie das Wetter bei uns daheim dann aussieht?

Ich war mit Steph und Claire nochmal im Kino. Anders als bei Bridesmaids dieses Mal in der früheren Sonntagsvorstellung, also hat der Film um 19 Uhr angefangen. "Friends with Benefits" (auf Deutsch "Freunde mit gewissen Vorzügen". Die beiden sind inzwischen wohl schon an meine Lachanfälle gewöhnt . Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, dass mir das amerikanische Englisch von Mila Kunis und Justin Timberlake irgendwie doch schwerer gefallen ist, als bei den Filmen, die ich davor gesehen habe. Da hätte ich mir das ein oder andere Mal dann doch Untertitel gewünscht.

Nächsten Samstag, am 11. bin ich in York. Claires Bruder studiert dort Computer Siences, und sie hatte mir angeboten, ihn mal zu fragen, ob er mich herumführen wollte. Fand ich natürlich toll die Idee, aber eigentlich hab ich nicht daran geglaubt, dass da was draus wird. Immerhin hängt so viel davon ab, dass das klappt: erstmal muss sie dran denken, ihn zu fragen, dann muss er das auch wollen, dann muss er auch noch Zeit haben, und dann noch dran denken, mich anzuschreiben. ... Fand ich dann doch irgendwie unwahrscheinlich. Aber gestern hat er geschrieben, scheint da auch wirklich Lust drauf zu haben, und damit hab ich jetzt meinen persönlichen Fremdenführer!
York ist genau wie Chester auch eine sehr alte Stadt. Da freu ich mich drauf! Zudem ich auch schon Claires Vater kennen gelernt hab, und der war auch sehr nett. Beste Voraussetzungen .

Am Montag nach Chester hole ich dann Janina vom Flughafen in Birmingham ab. Da freu ich mich auch schon sehr drauf . Decke und Kissen hab ich für meine Besuche jetzt schon gekauft, am Dienstag hab ich dann die Luftmatratze. Über Amazon.co.uk zu bestellen wären es zum normalen Preis zusätzlich mindestens fünf Pfund Versandkosten gewesen, deswegen hole ich das jetzt im Supermarkt Tesco selber ab. Dann hab ich auch noch ein paar Tage zum Testen, hoffentlich hält das die Luft auch. Wahnsinn, worauf man alles achten muss, mir ist in letzter Minute beim Bestellen noch aufgefallen, dass wir hier ja gar keine Luftpumpe haben. Die hab ich dann wohl oder übel auch noch mitgekauft .

Ansonsten hab ich ja Ende Januar meinen Freund in Paderborn besucht (ich werde hier noch zur Vielfliegerin, Easyjet verdient Unsummen an mir!). Dabei bin ich wieder einmal quer durch London gefahren mit Tube und Zügen und überhaupt. Inzwischen hab ich festgestellt, dass das mit den Bussen vom National Express ganz ohne Umsteigen funktioniert hätte. Äh. Nachher ist man immer schlauer .
Aber bereut hab ichs trotzdem nicht, ich hatte in der Haltestelle St. Pancras ne Menge Umsteigezeit und hab mich ein bisschen umgeschaut. Sehr hübsch
http://www.flickr.com/photos/68908803@N06/sets/72157629202003971/
6.2.12 17:41
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(8.2.12 00:19)
Yeay bald sehn wir uns

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung