Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/helena-in-england

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Tea Party gestern war eigentlich ein wenig enttäuschend, muss ich sagen. Die Fotos von der Letzten sahen irgendwie vielversprechender aus. Letztendlich war es so, dass die Veranstalter zwar ihr Bestes getan haben, die Leute ein bisschen durchzumischen, damit man nicht nur bei Bekannten sitzt, aber insgesamt dann 2/3 der Zeit von einem Quiz eingenommen wurde. Das war zwar unterhaltsam, aber bestand insgesamt aus 40 Fragen, war also echt lang. Naja. Lustig wars trotzdem und ich hab eine witzige Italienerin wieder getroffen und mich mehr mit dem Mädel unterhalten, das immer neben mir in Französisch sitzt.

Ich hab mich jetzt auch endlich mal aufgerafft, mal an der Uni Sport zu machen! Hab jetzt Zumba ausprobiert und Pilates. Ersteres... war... interessant. Ich seh mir jetzt mal die anderen Sachen an, und wenn die mehr Spass machen, geh ich zumindest da nicht mehr hin. Pilates ist sonntags, das bietet sich an, ich hab doch am Wochenende sonst eh nichts vor .
Wenn ich mich die Woche trau, geh ich vielleicht wirklich noch bei der Comic Society oder so vorbeischauen. Mal sehen.

Nach der Tea Party war ich dann bei meiner Erasmus Buddy Steph, ihrem Kumpel Phil und deren Mitbewohnerin Claire. Alle drei studieren Deutsch und Phil und Claire haben ihren Auslandsaufenthalt beide in Bayern gemacht. Mit denen und noch zwei anderen Mädels war ich dann im Unikino Bridesmaids angucken.
Irgendwie lustig, mit denen unterwegs zu sein, weil ich dann tatsächlich zwischendrin mal mit deutschen Wörtern um mich werfe, wenns mir auf englisch nicht einfällt. Klappt ja sonst nie, weil mich keiner versteht .

Im Februar geh ich jetzt mit dem International Office nach Bath, Liverpool und York. Bei York wurde mir angeboten, dass Claire ihren Bruder mal fragt, der da studiert, ob ich quasi dann von nem Insider ne kleine Stadtführung krieg. Mal sehen.
Nach Liverpool geht Alona mit, eine von meinen Kommilitoninnen von der LMU. Und für Bath find ich auch noch wen. Nach Chester bin ich im ersten Term zwar alleine gefahren und hab dann auch wen gefunden zum Rumlaufen, aber das gefällt mir so auch sehr gut :D.

Bei Alona war ich am Freitag zu ner Hausparty eingeladen. Mit deren Mitbewohnerin MJ (Marie-Jeanne, französisch ausgesprochen bitte :P) und Alona war ich in Edinbourgh unterwegs. Letztendlich waren auf dieser Party dann drei Italienerinnen, eine Engländerin, und ganz viele Deutsche. Ganz ungewohnt, sich dann plötzlich auf deutsch unterhalten zu können. Und eine super witzige Situation, als MJ dann in die Küche gegangen ist und wir nur noch drei Deutsche waren und trotzdem weiter englisch gesprochen haben.
Ursprünglich hatte ich eigentlich befürchtet, dass die Hausparty so abläuft, wie das eine mal in unserem Haus, aber letztendlich... hat quasi keiner Alkohol getrunken und dann haben wir die Bürger von Palermo gespielt (zumindest müsste das so heißen, wenn mich nicht alles täuscht). Nach Haus gekommen bin ich dann um halb 5 Uhr morgens und alles in allem war die Party eigentlich genauso, wie das auch normalerweise mit meiner Clique daheim ablaufen würde. Genau meine Kragenweite also.
23.1.12 17:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung