Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/helena-in-england

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ich muss sagen, die letzte Woche geht mir gerade ein wenig auf die Nerven. Aber das war bisher daheim schon bei Semesterende so, das ist hier eben auch nicht anders.

Gerade sitze ich noch in der Bibliothek und kämpfe mit dem Schluss meines Essays (die liegen mir einfach nicht, die Schlüsse, wie manch einer schon mit Belustigung festgestellt hat :P). Der ist dann aber wenigstens fertig, sobald ich das endlich hinbekommen habe, und dann hab ich noch genug Zeit, ihn probelesen zu lassen, Abgabe ist erst am Dienstag.

An der LMU war ich das so gewöhnt, dass man so oder so, egal wie lang der Essay oder die Seminararbeit ist, eine Gliederung schreibt. Hier hat mich der Dozent ziemlich entgeistert angesehen, als ich gefragt hab, ob die Gliederung mit zur Anzahl der Wörter gehört, die wir schreiben müssen, oder nicht. Entgeistert hat er geguckt, nicht, wegen der Wörter, sondern wegen der Gliederung. Die bräuchte ich doch nicht, das sind ja schließlich nur 5000 Wörter (was trotzdem, je nach Formatierung, 10 Seiten oder mehr sind!). ... Der Essay, den ich jetzt schreibe, ist für den 18th Century Literature-Kurs, und der soll nur 2500 Wörter lang sein. Ne Gliederung hab ich trotzdem gemacht. Und wenn ich den Essay jetzt Steph schicke und sie mich auch auslacht deswegen, muss ich ehrlich sagen, dass ich dann nicht weiß, wie man so einen Essay denn ohne Gliederung und Überschriften macht. Oder darf ich die Überschriften dann trotzdem behalten? Sehr spannend ^^.

Anderes Thema: in Edinburgh war ich ja mit der World@Warwick-Society. Morgen gehts nach Chester, das ist vom International Office der Uni organisiert und hat 12 Pfund gekostet. Da fahr ich morgens in die Uni, werd dann mit dem Bus bequem dorthin gekarrt und abends um 20.45 Uhr oder so bin ich dann wieder zurück an der Uni. Einfacher kommt man quasi nicht .

Derweil bin ich schon recht verzweifelt auf der Suche nach weihnachtlichen Souvenirs zum Mitbringen. Bisher relativ erfolglos, muss ich gestehen. Noch hab ich aber nicht aufgegeben, irgendwas typisch Britisches werd ich schon noch finden! (Im Zweifelsfall ist der Koffer dann wieder halb voll mit irgendwelchen Essenssachen. Die andere Hälfte ist dann voll mit Büchern, so wies jetzt aussieht, und Anziehsachen braucht der Mensch doch eh nicht, oder wechselt ihr eure Jeans öfter als einmal im Monat? -hihi-)

2.12.11 19:34
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Julia (7.12.11 15:25)
Du kommst ja bald wieder heim zu Besuch.
Freu, freu! :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung