Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/helena-in-england

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Zwischen dem letzten Eintrag und diesem war ich 10 Tage daheim, ein Wochenende in Edinburgh. Ein Referat und die Lesearbeit für einen 2500 Wörter Essay hab ich auch gemacht, und deswegen meld ich mich erst jetzt wieder.

Mindestens zwei Leuten hab ich auch auf E-Mails nicht geantwortet, das schlechte Gewissen nagt also sehr an mir. Wird nachgeholt, ganz bald!!

Edinburgh ist klasse. Das war von der größten Society der Uni ("World at Warwick" organisiert, und auch wenn die Organisation (weil von Studenten) etwas zu wünschen übrig ließ, anders hätt ichs vielleicht sonst nicht gemacht.

Alles in allem ist Edinburgh als Hauptstadt Schottlands natürlich schon ernst zu nehmen, aber insgesamt ists deutlich kleiner als z.B. London und hat auch keine U-Bahn. D.h. man kann überall hin laufen, was ich echt angenehm fand. Das gerollte schottische R war auch toll und alles in allem auch echt gut verständlich. Klar, ich hab mich mit keinen alten Menschen unterhalten, aber so auch auf der Straße im Vorbeigehen hab ich jetzt nichts absolut Unverständliches gehört.

In Edinburgh werden echt 1001 Touristenführungen angeboten. Gruseltouren, unterirdische Gemäuertouren, normale Stadtführungen, 3 Stunden lange Stadtführungen, Friedhofsführungen, ... Weswegen ich auch kurzerhand gleich an drei teilgenommen habe, das ist mein absoluter Rekord. War aber super klasse und die Gespenstergeschichten und Anekdoten waren wahnsinnig spannend und ich kann immer noch stundenlang davon schwärmen, solang es jemand erträgt xD.

Die Schotten haben übrigens andere Pfundscheine als die Engländer. Als ich an dem Wochenende abends in meinem Geldbeutel komischfarbige Scheine gefunden hab, war ich erst mal erschrocken. Hat aber alles seine Richtigkeit, wobei mir gesagt wurde, dass manche Läden in England zicken, diese Scheine anzunehmen. Bin sie aber ohne Probleme wieder losgeworden ^^.

Was ich auch spannend fand (weil ich echt noch gar nichts davon gehört hatte...), war die geplante Volksabstimmung der Schotten, sich von England zu lösen und wieder zum eigenen Land zu werden. Der schottische Touristenführer war natürlich Stolz wie Oskar deswegen. (Das war allgemein sehr witzig, wie er bei der Führung für alle schiefgelaufenen Dinge in der Geschichte Schottlands die Engländer verantwortlich gemacht hat -hihi-.)

Link zu den Fotos: http://www.flickr.com/photos/68908803@N06/sets/72157628161609711/

26.11.11 18:05
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sigrid (28.11.11 18:39)
Warum bekomm ich erst gestern ne Nachricht zu dem Eintrag, ich dachte schon Du hast mich ausgesperrt. ;-)

Will auch nach England.

Was sagt uns eigentlich das Dir da dauernd (mindestens schon 2 mal) Hochzieten begegnen? Hast Du wenigstens mal den Brautstrauß gefangen? *duckundweg*


Helena (28.11.11 18:43)
Von dauernd kann hier ja keine Rede sein ^^. Gefangen hab ich nichts mehr, seit mich ein gewisser Jemand in einen reingeschubst hat .

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung